> > > 20411

Administering Windows Server 2012 (20411)

Kursbeschreibung Kurstermine
 

Kursüberblick

Der Kurs Administering Windows Server 2012 deckt einem IT Systemverantwortlichen viele grundlegende Aufgaben ab, um Technologien von Windows Server 2012 (R2) in kleinen als auch großen Umgebungen umsetzen zu können. Es werden unter anderem die Themengebiete rund um Active Directory, Deployment, DNS, Remote Access, Advanced File Server und Windows Updates Lösungen umfassend behandelt. Das Training wird mit den originalen Microsoft Schulungsunterlagen MOC 20411 durchgeführt und dient zur optimalen Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung 70-411: Administering Windows Server 2012.

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an IT-Experten, die bereits praktische Erfahrung mit Windows Server 2008 oder Windows Server 2012 (R2)sammeln konnten und aufbauend auf dem Grundlagenkurs Installing and Configuring Windows Server 2012 (MOC 20410) weitere Funktionen von Windows Server 2012 kennen lernen möchten.

Zertifizierungen

Empfohlenes Training für die Zertifizierung zum:

Voraussetzungen

Voraussetzung ist der Kurs Installing and Configuring Windows Server 2012 (MOC-20410) oder equivalentes Wissen.

Kursziele

Für folgende Rollen werden das Grundwissen, Einsatzszenarien, Konfigurationsvarianten und Verwaltung vermittelt:

  • Windows Deployment Service (WDS)
  • Domain Name Service (DNS)
  • Active Directory Domain Services (AD DS)
  • Remote Access und DirectAccess
  • Network Policy Server (NPS)
  • Network Access Protection (NAP)
  • File Service Resource Manager (FSRM)
  • Distributed Filesystem (DFS)
  • Windows Server Update Service (WSUS)
  • Zusätzlich lernen Sie wie man
  • Gruppenrichtlinien einrichtet und auswertet
  • Für unterschiedliche User und Gruppen eigene Passwort Richtlinien definiert
  • Managed Service Accounts anlegt
  • Group Policy für User Desktop definiert
  • Dateiverschlüsselung und erweitertes Audit verwendet
  • Mit Hilfe von Tools wichtige Ressourcen überwacht, deren Werte aufzeichnet und bei Überschreiten von kritischen Werten Alarme setzt
  • Was kommt neu in Version R2 bezugnehmend auf die angesprochenen

Kursinhalt

Windows Deployment Services (WDS)

  • Überblick und Funktionsweise
  • Installation mit anschließender Erstkonfiguration
  • Einbinden von Boot und Installation Images
  • Multicasts und Treiberanpassung
  • Erstellen von automatischen Rollouts

Domain Name System (DNS)

  • Was steckt hinter DNS
  • Client- und Serverfunktionalität
  • AD Integration vs. Primary/Secondary Einsatz
  • Split DNS für eigene interne Domänen
  • Abfrage rekursiv bzw. iterativ?
  • Bestimmte Anfrage weitergeben via Stub oder Conditional Forwarders
  • Zonen Transfers einrichten
  • Wartung, Überwachung und Problem Behebung

Active Directory Domain Services (AD DS)

  • Überblick der Komponenten und Strukturen
  • Einblick in die Funktion „geklonte virtualisierte Domain Controller"
  • Verhalten bei virtualisierten Domain Controller
  • Einsatz von Read-Only Domain Controller
  • Tools zur Handhabung von Active Directory
  • Umgang mit den Operations Master Rollen
  • HowTo Backup und Restore
  • Tools zur Wartung der Active Directory Datenbank
  • Umgang mit Snapshots
  • Wiederherstellen einzelner gelöschter
  • Objekte

User und Service Accounts

  • Automatisiert User Accounts anlegen
  • Unterschiedliche User und Gruppen
  • Passwort Richtlinien definieren
  • Einrichten von „Managed Service Accounts" als spezielle Service Accounts

Einbinden von „Group Policy" (Gruppenrichtlinien)

  • Vorteile der Gruppenrichtlinien
  • Objekte, Scopes, Filter und administrative Templates
  • Default und Starter Group Policy Objects (GPOs)
  • Sichern, Wiederherstellen und Kopieren von GP Os
  • GPOs linken und Einrichten der Anwendungsreihenfolge
  • Verstehen der Vererbung, Vorrangs, Blocks, Enforcing und Loopback Methodik
  • Effektiven Richtlinien auslesen und Problem Behebung

Einrichtung User Desktop mit Hilfe der Group Policy

  • Anwendung von administrativen Templates
  • Folder Redirection für User Daten am Desktop
  • Einsatz von Logon/Logoff/Startup/Shutdown Scripten
  • Group Policy Präferenzen bzw. Voreinstellungen am Desktop
  • Software Verteilung mit Hilfe der Group Policy

Remote Access für VPN Einsatz

  • Komponenten des Network Access Dienstes
  • Methoden der Authentifizierung und Autorisierung
  • Remote Access versus Site-to-site VPNs
  • Einrichten von Remote Access VPNs mit Hilfe des "Connection Manager Administration Kits"
  • "Netzwerk Policies" als Grundlage für Remote Access
  • Möglichkeiten der Problembehebung mit Remote Access VPNs
  • Funktionsweise und Komponenten von DirectAccess
  • Konfiguration von DirectAccess

Network Policy Server (NPS)

  • NPS und RADIUS
  • RADIUS Client und Server mit Verbindungs Richtlinien einbinden
  • NPS Authentifizierung Methoden
  • Überwachung und Problem Behebung

Network Access Protection (NAP)

  • Mögliche Szenarien im Einsatz mit NAP
  • Arbeitsweise der NAP Überwachung und Einschränkung der Ressourcen
  • Umsetzung und Überwachung der NAP Richtlinien

File Service Resource Manager (FSRM)

  • Überblick und Möglichkeiten
  • Verzeichnis Quotas, Datei Überwachung und Storage Berichte einsetzen
  • Dateien managen mit Hilfe von Klassifizierungen
  • Distributed Filesystem (DFS) Namespace und Replication
  • Vorteile der Data Deduplication
  • Einrichten von DFS-N und DFS-R

Dateiverschlüsselung und erweitertes Auditing

  • Verschlüsseln der Dateien mit Hilfe von Encrpting File System (EFS)
  • Einrichten von gezielter Überprüfungs-Richtlinien

Windows Server Update Service (WSUS)

  • Überblick der Möglichkeiten im Update Management
  • Update Verteilung mit WSUS

Überwachung Windows Server 2012

  • Task Manager, Performance und Resource Monitor, Event Viewer
  • Kritische Attribute und deren Toleranzwerte
  • Verwendung von Data Collector Sets
  • Daten sammeln, Alarme setzen und Berichte generieren
  • Event Logs an einem zentralen Event Log Server weiterleiten

ADDON: What's new in Windows Server 2012 R2

  • DFS Replication Erweiterungen
  • DNS Verbesserungen
  • File Server Resource Manager Neuigkeiten
  • Remote Access Neuigkeiten
Classroom Training

Dauer 5 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Österreich: 2.125,- €
  • Deutschland: 2.290,- €
  • Schweiz: Fr. 3.690,-
  • SA Voucher: 5
inkl. Verpflegung
Verpflegung umfasst:

  • Nespresso Kaffe, Tee, Pago Säfte und Vöslauer Mineral
  • Kuchen, frisches Obst und Snacks
  • Mittagessen in einem der 10 direkt erreichbaren Partnerrestaurants

Gilt nur bei Durchführung durch iTLS. Termine, die von unseren Partnern durchgeführt werden, beinhalten ggf. ein abweichendes Verpflegungsangebot.


Digitale Kursunterlagen Termine und Buchen
 
Zum Buchen bitte auf den Ortsnamen klickenKurstermine
iTLS wird alle garantierten Termine unabhängig von der Teilnehmerzahl durchführen. Ausgenommen sind höhere Gewalt oder andere unvorhersehbare Ereignisse (wie z.B. Unfall, Krankheit des Trainers), die eine Kursdurchführung unmöglich machen.
Dies ist ein Instructor-led Online Training, das über WebEx in einer VoIP Umgebung durchgeführt wird. Sollten Sie Fragen zu einem unserer Online-Kurse haben, können Sie uns jederzeit unter +43 1 6000 880-0 oder per E-Mail an info@itls.at kontaktieren.
Dies ist ein FLEX-Kurs. Sie können an einem FLEX Training sowohl bei uns vor Ort im Klassenraum als auch über das Internet von Ihrem Arbeitsplatz oder von zu Hause aus teilnehmen.
Österreich
19.06. - 23.06.2017 Wien
Internationale Garantietermine
29.05. - 02.06.2017 Düsseldorf
FLEX Training

Please see below our alternative, English language, FLEX course option

15.05. - 19.05.2017 FLEX Training Dies ist ein FLEX™-Kurs in englisch.
Zeitzone: Europe/London
19.06. - 23.06.2017 FLEX Training Dies ist ein FLEX™-Kurs in englisch.
Zeitzone: Europe/London
19.06. - 23.06.2017 FLEX Training Dies ist ein FLEX™-Kurs in englisch.
Zeitzone: Europe/London
26.06. - 30.06.2017 FLEX Training Dies ist ein FLEX™-Kurs in englisch.
Zeitzone: Europe/London
17.07. - 21.07.2017 FLEX Training Dies ist ein FLEX™-Kurs in englisch.
Zeitzone: Europe/London
17.07. - 21.07.2017 FLEX Training Dies ist ein FLEX™-Kurs in englisch.
Zeitzone: Europe/London
14.08. - 18.08.2017 FLEX Training Dies ist ein FLEX™-Kurs in englisch.
Zeitzone: Europe/London
18.09. - 22.09.2017 FLEX Training Dies ist ein FLEX™-Kurs in englisch.
Zeitzone: Europe/London
Deutschland
29.05. - 02.06.2017 Düsseldorf Garantietermin!
06.06. - 09.06.2017 Berlin 4 Tage
19.06. - 23.06.2017 Hamburg
19.06. - 23.06.2017 Hannover
26.06. - 30.06.2017 Stuttgart
03.07. - 07.07.2017 Frankfurt
10.07. - 14.07.2017 München
17.07. - 21.07.2017 Düsseldorf

Fast Lane Flex™ Classroom Ist der für Sie passende Termin oder Ort nicht dabei? Wir bieten Ihnen noch weitere FLEX™ Classroom Trainingstermine an!