> > SERVER16FT

MCSA Windows Server 2016 Fasttrack (SERVER16FT)

Kursbeschreibung Kurstermine
 

Kursüberblick

Der MCSA Windows Server 2016 Fast Track bereitet Sie neben der kompakten Wissensvermittlung optimal auf die drei MCSA Server 2016 Prüfungen vor.

In 10 spannenden Tagen werden die Kursinhalte der original Microsoft Kurse 20740, 20741 und 20742 mit zusätzlichen Praxistipps behandelt. Die umfangreiche Expertise unserer Trainer garantiert Ihnen einen optimalen Kurs- und Prüfungserfolg.

SPECIAL: Sie erhalten zu diesem Fast Track neben den 3 genannten Prüfungsvouchern auch ein iPad kostenlos dazu. Damit haben Sie Ihre digitalen Kursunterlagen immer griffbereit.

Bitte beachten Sie bei unseren Fast Tracks die erweiterten Kurszeiten (Richtwerte): Mo-Do bis ca. 18 Uhr, Fr bis ca. 16 Uhr

Zielgruppe

Der MCSA Windows Server 2016 Fast Track richtet sich an alle Systemadministratoren, die in optimierter Zeit alle drei MCSA Server 2016 Prüfungen ablegen oder schnellstmöglich ihr Wissen zu Windows Server 2016 umfangreich aufbauen wollen. Die Prüfungen können bei entsprechendem Lernfortschritt teilweise sogar schon während des Kurses abgelegt werden. Unsere Trainer unterstützen Sie gerne dabei.

Falls Sie bereits den MCSA Windows Server 2008 oder MCSA Windows Server 2012 erlangt haben, können Sie die Prüfung 70-743 Upgrading Your Skills to MCSA: Windows Server 2016 als Upgrade Prüfung auch ablegen.

Voraussetzungen

Kursinhalt

Kursinhalte aus 20740
  • Windows Server – Installation, Upgrade und Migration
    • Migration und Upgrade
    • Rollen, Features und Produkt Aktivierung
    • Automatisiertes Server Deployment mit ADK
  • Nano Server
    • Einsatzgebiete, Rollen & Features
    • Remote Management und Recovery Konsole
  • Local Storage Solutions
  • Konfigurieren von Disks und Volumes
    • Virtual Hard Disks
  • Enterprise Storage Solutions
    • Direct attached Storage
    • Storage Area Networks (SAN)
    • Storage Pools und Tiered Storage
    • Storage Replica und Data Deduplication
  • Hyper-V
    • Installation & Konfiguration
    • Features und Administration
  • Hyper-v Containers
    • Verwaltung von Containern
    • Management mit Docker
  • High Availability
    • Failover Clustering und Storage Spaces Direct
    • Network Load Balancing
  • Image based Deployment
    • Erstellung von Images mit MDT, Verteilung der Images mit WDS
    • Wartung, Troubleshooting und Monitoring
    • Patchmanagement mit WSUS
Kursinhalte aus 20741
  • Planung und Implementierung eines IPv4-Netzwerks
    • Planung der IPv4-Adressierung, Konfiguration eines IPv4-Hosts
    • Troubleshooting IPv4
  • Implementierung von IPv6
    • IPv6-Adressierung und Konfiguration eines IPv6-Hosts
    • IPv4- und IPv6-Koexistenz, Übergang von IPv4 auf IPv6
  • Implementierung von DNS
    • Implementierung von DNS-Servern, Konfiguration von Zonen in DNS
    • Konfiguration der Namensauflösung zwischen DNS-Zonen
    • Konfiguration der DNS-Integration mit Active Directory Domain Services (AD DS)
    • Konfiguration erweiterter DNS-Einstellungen
  • Implementierung von DHCP
    • DHCP-Serverrolle, Bereitstellung von DHCP
    • Verwaltung und Troubleshooting von DHCP
  • Implementierung und Verwaltung von IPAM ( IP Address Management )
    • IPAM-Überblick: Funktionalität und Komponenten
    • Bereitstellung von IPAM, Verwaltung von IP-Adressräumen mit IPAM
  • Remote Access in Windows Server 2016
    • Überblick
    • Implementierung des Web Application Proxy
  • DirectAccess - Implementierung
  • Implementierung von VPNs
  • Implementierung des Networkings für Zweigstellen
    • Networkingfeatures und Überlegungen
    • Implementierung von Distributed File System (DFS)
    • Implementierung von BranchCache
  • Advanced Networking Infrastructure
    • Überblick über High-Performance-Networking
    • Konfiguration erweiterter Hyper-V-Networkingfeatures
    • NIC Teaming, SDN – Software Defined Networking
Kursinhalte aus 20742
  • Installation und Konfiguration von Domänencontrollern
    • AD DS und seine Hauptkomponenten
    • Überblick über AD DS Domänencontroller
    • Bereitstellung von Domänencontrollern
  • Verwaltung von Objekten in AD DS
    • Verwaltung von Gruppen und Organizational Units (OU)
    • Verwendung der Windows PowerShell für die AD DS Administration
    • Implementierung und Verwaltung von „Organizational Units“
  • Erweiterte AD DS Infrastrukturverwaltung
    • Planung und Implementierung erweiterter AD DS Bereitstellungen mit mehreren Domänen und Forests
    • Bereitstellung einer verteilten AD DS Umgebung
    • Konfiguration von AD DS Vertrauensstellungen
  • Implementierung und Administration von AD DS Sites und Replikation
    • Überblick über die AD DS Replikation, Konfiguration von AD DS Standorten
    • Konfiguration und Überwachung der AD DS Replikation
  • Implementierung von Gruppenrichtlinien ( GPOs )
  • Verwaltung von Benutzereinstellungen mit Gruppenrichtlinienobjekten (Group Policy Objects – GPOs)
    • Implementierung administrativer Vorlagen
    • Konfiguration von Ordnerumleitung und Skripten
    • Konfiguration von Group Policy Preferences
  • Absicherung von AD DS
    • Domain Controller Security
    • Implementierung von Sicherheit für Konten (Passwort- und Sperrrichtlinien)
    • Auditierung der Authentifizierung
    • Konfiguration von Group Managed Service Accounts (gMSAs)
  • Bereitstellung und Verwaltung von Active Directory Certificate Services (AD CS)
    • Bereitstellung von Zertifizierungsstellen (Certification Authorities – CAs)
    • Administration von CAs, Troubleshooting und Wartung von CAs
  • Bereitstellung und Verwaltung von Zertifikaten
    • Zertifikatsvorlagen
    • Zertifikate bereitstellen, zurückrufen und wiederherstellen
    • Verwendung von Zertifikaten in einer Geschäftsumgebung
    • Implementierung und Verwaltung von Smart Cards
  • Implementierung und Administration der Active Directory Federation Services (AD FS)
    • Überblick über AD FS, AD FS Anforderungen und -Planung
    • Implementierung von AD FS, um Single Sign on in verschiedenen Szenarien zu ermöglichen
    • Web Application Proxy
  • Implementierung und Administration der Active Directory Rights Management Services (AD RMS)
    • Überblick über AD RMS
    • Bereitstellung und Verwaltung einer AD-RMS-Infrastruktur
    • Schutz von Inhalten mit AD RMS
  • Implementierung der AD DS Synchronisation mit Azure AD
    • Planung der Verzeichnisdienstsynchronisation
    • Verzeichnisdienstsynchronisation mit Azure AD Connect
    • Verwaltung von Identitäten mit Verzeichnisdienstsynchronisation
  • Überwachung, Verwaltung und Wiederherstellung von AD DS
    • Überwachung von AD DS, Verwaltung der AD-DS-Datenbank
    • Wiederherstellung von AD-DS-Objekten
Zertifizierung:

Dieses Training dient zur Vorbereitung auf die MCSA Examen 70-740, 70-741, 70-742.

Classroom Training
Modality: C

Dauer 10 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Österreich: 4.500,- €
inkl. Verpflegung
Verpflegung umfasst:

  • Nespresso Kaffee, Tee, Säfte und Mineral
  • Kuchen, frisches Obst und Snacks
  • Mittagessen in einem der direkt erreichbaren Partnerrestaurants

Gilt nur bei Durchführung durch iTLS. Termine, die von unseren Partnern durchgeführt werden, beinhalten ggf. ein abweichendes Verpflegungsangebot.


Digitale Kursunterlagen Termine und Buchen
 
Kurstermine

Derzeit gibt es keine Trainingstermine für diesen Kurs.  Termin anfragen

 

Cookies verbessern unsere Services. Durch die Benutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.   Verstanden.