FortiGate Infrastructure (FORT-SECII)

Kursbeschreibung Kurstermine
 

Kursüberblick

In diesem zweitägigen Kurs lernen Sie, wie Sie fortgeschrittene FortiGate-Netzwerke und -Sicherheit nutzen können. Zu den Themen gehören Funktionen, die häufig in komplexen oder größeren Unternehmens- oder MSSP-Netzwerken eingesetzt werden, wie z. B. erweitertes Routing, transparenter Modus, redundante Infrastruktur, Site-to-Site IPsec VPN, SSO, Web-Proxy und Diagnose.

Zielgruppe

Dieser Kurs ist für Techniker gedacht, die Fortinet Produkte in Enterprise Netzwerke implementieren wollen.

Voraussetzungen

  • Kenntnisse der OSI-Schichten
  • Kenntnisse von Firewall-Konzepten in einem IPv4-Netzwerk
  • Kenntnisse der Grundlagen von FortiGate, wie sie im Kurs !OT-FORT-SECI vermittelt werden

Kursziele

  • Nach Abschluss dieses Kurses sind Sie zu Folgendem in der Lage:
  • Analysieren einer Routentabelle eines FortiGate
  • Leiten von Paketen mit richtlinienbasierten und statischen Routen für Multi-Pfad- und Lastausgleichs-Implementierungen
  • Konfigurieren von SD-WAN, um den Datenverkehr zwischen mehreren WAN-Verbindungen effektiv auszugleichen
  • Transparente Überprüfung des Verkehrs mit Weiterleitung als Layer-2-Gerät
  • Unterteilen von FortiGate in zwei oder mehr virtuelle Geräte, die jeweils als eigenständiges FortiGate arbeiten, durch Konfiguration von virtuellen Domänen (VDOMs)
  • Einrichten eines IPsec VPN-Tunnels zwischen zwei FortiGate Appliances
  • Vergleichen von richtlinienbasiertem mit routenbasiertem IPsec VPN
  • Implementieren eines vermaschten oder teilredundanten VPN
  • Diagnose von fehlgeschlagenem IKE-Austausch
  • Bereitstellung von Fortinet Single Sign On (FSSO) -Zugang zu Netzwerkdiensten, die in Microsoft Active Directory integriert sind
  • Einsatz von FortiGate-Geräten als HA-Cluster ein, um Fehlertoleranz und hohe Leistung zu gewährleisten
  • Implementieren von implizitem und explizitem Proxy mit Firewall-Richtlinien, Authentifizierung und Caching
  • Diagnose und Beheben von häufigen Problemen

Kursinhalt

  • Routing
  • Software-definiertes WAN (SD-WAN)
  • Layer-2-Switching
  • Virtuelle Domains
  • Site-to-Site IPsec VPN
  • Fortinet Single Sign-On (FSSO)
  • Hochverfügbarkeit (HA)
  • Web-Proxy
  • Diagnose
Classroom Training
Modality: C

Dauer 2 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Österreich: 1.650,- €
inkl. Verpflegung
Verpflegung umfasst:

  • Nespresso Kaffee, Tee, Säfte und Mineral
  • Kuchen, frisches Obst und Snacks
  • Mittagessen in einem der direkt erreichbaren Partnerrestaurants

Gilt nur bei Durchführung durch iTLS. Termine, die von unseren Partnern durchgeführt werden, beinhalten ggf. ein abweichendes Verpflegungsangebot.


Termine und Buchen
 
Zum Buchen bitte auf den Ortsnamen klicken Kurstermine
iTLS wird alle garantierten Termine unabhängig von der Teilnehmerzahl durchführen. Ausgenommen sind höhere Gewalt oder andere unvorhersehbare Ereignisse (wie z.B. Unfall, Krankheit des Trainers), die eine Kursdurchführung unmöglich machen.
Dies ist auch ein FLEX-Kurs. Sie können an einem FLEX Training sowohl bei uns vor Ort im Klassenraum als auch über das Internet von Ihrem Arbeitsplatz oder von zu Hause aus teilnehmen.
Österreich
11.04. - 12.04.2019 Wien
11.07. - 12.07.2019 Wien
23.10. - 24.10.2019 Wien
Deutschland
17.01. - 18.01.2019 München
14.02. - 15.02.2019 Hamburg
21.02. - 22.02.2019 Frankfurt
21.02. - 22.02.2019 München
07.03. - 08.03.2019 Berlin
14.03. - 15.03.2019 Bochum
14.03. - 15.03.2019 Münster
28.03. - 29.03.2019 München

Fast Lane Flex™ Classroom Ist der für Sie passende Termin oder Ort nicht dabei? Wir bieten Ihnen noch weitere FLEX™ Classroom Trainingstermine an!

Lateinamerika
Kolumbien
23.01. - 25.01.2019 FLEX Training Dies ist ein FLEX™-Kurs in spanisch.
Zeitzone: America/Bogota
3 Tage Garantietermin!
 

Cookies verbessern unsere Services. Durch die Benutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.   Verstanden.